Vereinbarkeit von Beruf und Familie gibt es nicht!

Wie oft lese ich über die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, was Staat und Unternehmen nicht alles tun, um vor allem Frauen- denn seien wir ehrlich, um die geht es vordergründig- die Vereinbarkeit von Familiengründung und Karriere zu ermöglichen.

Vereinbarkeit gibt es nicht!

Es ist schier unmöglich beides unter einen Hut zu bringen. Es wird dir nicht gelingen beides zu haben. Du kannst keine Vorzeigekarriere starten und gleichzeitig mindestens zwei Kinder haben, mit denen du den Nachmittag verbringst (also Hausaufgaben machen und spielen), anschließend „das bisschen Haushalt“ quasi von alleine erledigst und selbstverständlich Abends gut gelaunt den Tisch decken und auf deinen Holden warten, um ihm zu erzählen, wie entspannt alles ist und welche Fortschritte du heute wieder auf Arbeit gemacht haben.

Deine ersten 5 Schritte zu deiner neuen Traumkarriere kostenlos downloaden

Nach deinem Download weißt du

  • es ist MÖGLICH!
  • und was du zu TUN hast!

Es geht einfach nicht! Gesteh es dir zu! Gesteh dir aber bitte auch zu, dass du beides haben willst.

Vielleicht ist es dann nicht DIE Vorzeigekarriere, vielleicht ist es „nur“ die Position einer Sachbearbeiterin oder Abteilungsleiterin und nicht die Position als Vorstandsmitglied.

Vielleicht laufen deine Kinder auch tatsächlich zwei Tage hintereinander mit dem gleichen T-Shirt herum (ich rede nicht davon, dass die Kinder schmutzig sein sollen und stinken 😉 ).

Vielleicht hast du ja auch schon wieder einen Zettel im Fach des Kindergartens liegen, auf dem steht, dass dein Kind immer noch keinen neuen Schlafanzug mit hat…

Was soll‘s! Gesteh dir zu un- perfekt zu sein! Konzentrier dich auf das was dir wichtig ist!

Es lebe die Vereinbarkeit!

Du willst das neue Projekt erfolgreich an den Start bringen? TU ES!

Was daraus folgt? Nun, wahrscheinlich wirst du in den nächsten Wochen weniger Zeit für deine Kinder haben. Glaub mir, die werden das besser verkraften als du denkst. Rede mit deinen Kids darüber (so sie schon verständig genug sind) und erkläre ihnen, wie viel Spaß dir die Arbeit macht und das du demnächst etwas weniger Zeit zur Verfügung hast. Bring dein Projekt erfolgreich an den Start und dann…

Dann sind wieder die Kids dran und das nächste Großprojekt auf Arbeit muss halt wieder etwas warten.

Definiere was für dich wichtig ist, was du willst und was du brauchst. Setze dir deine eigenen Prioritäten und lass dir weder von der Politik, deinem Unternehmen, noch der Gesellschaft vorschreiben, wie das Optimum auszusehen hat. DAS kannst nämlich nur du alleine bestimmen!

Es würde mich wirklich interessieren, wie dein Optimum aussieht! Schreib es mir einfach in die Kommentare.

Deine „du-schaffst-das!“

Julia Bock

P.S. Du willst wissen, wie die ersten Schritte Richtung Karriere mit Kind aussehen?  Hier geht’s weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.