Disziplin ist wie eine Schokoladendiät- Sch…!

Entschuldige die etwas rigerose Wortwahl, aber genauso ist es.

Disziplin ist wie eine (Schokoladen-) Diät!

Ab und an packt es mich und mein Gesundheitswahn kommt zu Ausbruch. Da heißt es dann bei mir weniger Schokolade, mehr Gesundes!

Meinen Mann beeindrucken solche Entscheidungen meist etwas weniger und die Tafel Schokolade wird am Abend dann trotzdem von ihm geöffnet. Unter Beobachtung gelingt es mir dann auch tatsächlich durchzuhalten. Denn jedes Mal, wenn sich meine Hand Richtung Schokolade bewegt, kommt eine Bemerkung à la „Ich denke du wolltest auf Schokolade verzichten?!“

Also keine Schokolade!

Zumindest an dem Abend. Am nächsten Tag ist mein Mann nämlich auf Arbeit und ich sitze an meinem Schreibtisch. Und weißt du, welcher Gedanke dann aufblitzt? Genau! Da ist noch SCHOKOLADE!

Und dann drehen sich die Gedanken nur noch um Schokolade. Also genau um das Thema, welches du unbedingt vermeiden willst.

Wenn du einen sehr starken Willen hast, hältst du eine ganze Weile durch. Aber irgendwann wirst du schwach und denkst dir „nur ein gaaanz kleines Stückchen“.

Und dann noch eins… ganz klein, versteht sich.

Und schwupps ist auf einmal die Schokolade verschwunden. Problem gelöst. Bis der Göttergatte spöttisch am Abend die nächste Tafel aufmacht und sich das Rad von vorn beginnt zu drehen.

Was hat jetzt die Schokoladen-Diät mit Disziplin zu tun?

Es ist das gleiche Prinzip.

Alles was du nicht freiwillig tust, alles was du denkst tun zu müssen, wird nicht von Erfolg gekrönt sein.

Mit der Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist es also wie mit der Schokolade.

Solange jemand neben dir steht und dir einflüstert, was du wie und warum zu tun hast, wirst du es tun. Du stehst ja unter Beobachtung.

Wird dir also gesagt, dass, wenn du nur 30 Stunden arbeiten gehst,

  • du keinen Beitrag für die Gesellschaft leistet,
  • das Geld nie im Leben für dich und deine Kinder reicht
  • du nie Karriere machst, weil es mit 30 Stunden nicht geht oder
  • du mit Kindern so schon keine Chance auf dem Arbeitsmarkt hast- erst recht nicht bei Teilzeitwunsch.

Dann neigt man dazu, dieser kleinen fiesen Stimme im Hirn (manchmal auch recht reale Familienmitglieder, Freunde oder andere nette Zeitgenossen 😉 ) recht zu geben.

Und dann beginnt die Qual, das was man landläufig als Disziplin bezeichnet. Dir wird eingeredet, dass du nur diszipliniert genug sein musst, um erfolgreich zu sein. Du brauchst nur Disziplin um die Kinder gut zu versorgen. Du brauchst nur Disziplin um glücklich zu sein.

Das sehe ich anders!

Gehst du so an dein Leben heran, wirst du irgendwann feststellen,

  • dass du nicht glücklich bist,
  • dass du mehr vom Leben erwartet hättest,
  • dass dir irgendetwas fehlt
Alles was du tust solltest du mit Liebe, Überzeugung und Herzblut tun!

Natürlich muss man arbeiten, wenn man gut leben will, in den Urlaub fahren will oder den Kindern jeden Wunsch erfüllen möchte (bitte tu das aber nicht zu häufig 😉 ).

Aber was, wenn aus dem „muss“ ein „wollen“ wird? Was wenn du einen Job hast, der kein Job ist sondern eine Berufung? Was wenn du genau so arbeitest, dass noch genug Zeit für dich und deine Familie bleibt?

Wäre das nicht ein wirklich glückliches Leben? Ist es nicht das Leben, was alle wollen und nur manche leben?

Warum solltest ausgerechnet du darauf verzichten?

Lass dich von den vielen kleinen Stimmen nicht beirren! Vergiss die Disziplin, vergiss die Diät und finde das was dich glücklich macht!

Vielleicht weißt du es ja auch schon und musst nur noch den richtigen Weg finden?! Egal wo du stehst, ich helfe dir gern. Schick mir einfach eine Mail an julia-bock@julia-bock.de und vereinbare eine 30-Minütige- Strategie-Session mit mir, bei der wir schauen wo du stehst und wie ich dir helfen kann.

Deine Julia

Schreib mir in meine Facebookgruppe, ob du deinen Weg schon gefunden hast oder noch auf die Schokolade verzichtest. Ich freu mich auf dich!