Erfolg aus weiblicher Sicht

Willst du Erfolg haben?

Ja klar! Wer will das nicht?! Nach einem meiner letzten Posts auf Facebook kam die Frage auf: „Was ist eigentlich Erfolg?“

Ganz einfach: Erfolg ist subjektiv!

Auf den ersten Blick eine scheinbar unbefriedigende Antwort. Aber ganz ehrlich, eine andere kann ich darauf nicht geben.

An manchen Tagen heißt das für mich, eine Angebotsannahme durch einen Kunden, an anderen Tagen ist es bereits die Möglichkeit mit einem Kunden überhaupt ins Gespräch zu kommen und ganz Mama (die ich nun mal gern bin) fiebere ich auch schon dem Erfolg entgegen, wenn die Jüngste keine Windel mehr braucht.

Ich kann die Definition des Begriffes nicht auf die berufliche Ebene beschränken. Erfolg findet man auf so vielen Verschiedenen. Ich denke man würde sich viele tolle Erfahrungen verbauen, sollte man sich nur auf den Job konzentrieren.

ABER: Für mich ist Erfolg eben nicht nur eine geputzte Wohnung, ein zufriedener Ehemann und wohlerzogene Kinder.

Ich brauche auch den Kick, der ausgelöst wird,

  • wenn man Kunden geholfen hat, ihre Strategie neu auszurichten,
  • wenn Führungskräfte wieder wissen, warum es Spaß macht mit Mitarbeitern zu arbeiten
  • und wenn Frauen/ Mamas ihre Traumkarriere gefunden haben

Dafür lebe ich auch!

Du siehst, es ist nicht ganz einfach den Begriff Erfolg zu definieren.

Aber vielleicht ist es auch gar nicht nötig den Begriff zu definieren. Vielleicht ist es viel besser zu schauen, mit welchem Ergebnis man in welcher Situation zufrieden ist.

Denn darauf scheint Erfolg immer hinaus zu laufen… auf ein Ergebnis. Im Idealfall das Gewünschte 😉 Aber mir ist es durchaus schon passiert, dass das Ergebnis ganz anders aussah als geplant und ich es trotzdem als Erfolg verbuchen konnte.

Letztendlich geht es für mich also darum, ein Ergebnis zu erreichen, mit dem ich zufrieden bin und auf das ich stolz sein kann.

Egal ob es der Töpfchengang meiner Jüngsten, der Kundenauftrag oder ein gelungenes Abendessen ist. Erfolg ist genauso vielschichtig wie das Leben selbst.

Deine

Julia

P.S.: Was ist eigentlich Erfolg für dich?

4 Gedanken zu „Erfolg aus weiblicher Sicht“

  1. Die Beschreibung von Erfolg ist Ihnen gut gelungen.
    Damit aus meiner Sicht Menschen von sich sagen können, „ich bin erfolgreich“ ist eine positive Grundeinstellung sehr hilfreich. Umgekehrt: Menschen, die alles negativ angehen werden nie behaupten, dass sie erfolgreich sind. Sie finden auch beim schönsten Erfolg noch ein Haar in der Suppe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.